Dienstag, 2. Dezember 2014

Umrechnung mg/m³ in ppm bei der BImSchV CO Messung

Wie ist die Umrechnung von mg/m³ in ppm bei der Kohlenmonoxidmessung (CO Messung) - das ist eine uns oftmals gestellte Frage, denn in der BImSchV werden die Grenzwerte für die CO Abgasmessung in mg/m³ angegeben - viele Messgeräte zeigen aber diesen Wert in ppm an.




Um die Umrechnung durchführen zu können, wird noch der Wert der Normdichte vom CO benötigt - dieser Wert ist 1,2505.


Die Umrechnung für mg/m³ in ppm ist wie folgt:

mg/m³ = ppm * Normdichte


Demzufolge ist die Umrechnung von ppm in mg/m³


ppm = mg/m³ : Normdichte


Da ab 2015 Pelletkessel und Kohlekessel einen Kohlenmonoxidwert (CO) von 400mg/m³ nicht überschreiten dürfen, nutzen wir diesen Wert gleich als Beispiel für die Umrechnung:

Beispiel:
ppm = 400mg/m³ : 1,25
ppm = 320

Die Pellet und Kohlekessel dürfen ab 2015 also einen Grenzwert von 400mg/m³ oder 320ppm nicht überschreiten. 

Für Holzvergaser gilt die 400mg/m³ Grenze erst ab 2017. Bis dahin darf das CO einen Grenzwert von 1000 mg/m³ haben.

ppm = 1000mg/m³ : 1,25
ppm = 800

Alle bis Ende 2016 installierten Holzvergaser dürfen einen CO Grenzwert von 1000mg/m³ oder 800ppm haben. Ab 2017 reduziert sich dieser dann ebenfalls auf 400mg/m³ bzw. 320 ppm.


Bei unseren ATMOS Schulungen, die wir auch wieder 2015 ganzjährig bieten, ist die BImSchV Messung ein wesentlicher Bestandteil. Bei der Schulung erfahren die Teilnehmer, was alles zu beachten und erfüllen ist, damit die Heizkessel stets optimale Verbrennungswerte erzielen.
Alle Heizungsbaubetriebe, Fachhändler und Schornsteinfeger laden wir gern zur kostenfreien Teilnahme ein.

Ansprechpartner:
Frau Anke Sochwira
Tel. 034244-5946-19
a.sochwira@atmos-zentrallager.de
ATMOS Zentrallager GmbH